© 2016-20 bei den Autoren und Künstlern der Gesellschaft

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Tag Cloud
Featured Review

Das Fritz Brinckmann Buch 54

April 23, 2018

54. Kapitel

19.1.1978

Wie senkte sich gestern gegen Nachmittag, Stunde um Stunde, wie eine dröge Todesmetapher die Uni-Betonlandschaft über  meine Stirn...

1/1
Please reload

Die Strategeme des Großen Schüchternen

18.02.2017

 

 

WÜTE in Hinterzimmern, doch halte die Fassade aufrecht.

 

SCHÄME dich nicht für das „S“ auf deinem Kostüm.

 

MARKIERE deine Schwäche als Superschwäche.

 

GRÜNDE EINE LIGA mit den anderen Superhelden: Alter Zwerg, Kampfgeist, Seepferdchen, Langzeitstudent, Krankes Kind.

 

VERLEIHE der Superschurkin den Namen „Roter Adler“.

 

MISSVERSTEHE ALLES von dem Wenigen, was du liest, als Ratgeber.

 

SCHREIBE deine Rede auf kleine Karteikarten.

 

DENKE LAUT, statt leise zu sprechen.

 

DEMONSTRIERE. Im Sprechchor kannst du anderen deine Meinung sagen.

 

BEHAUPTE, du seist Dichter.

 

ÜBERLEGE LANGE, wenn dich die süße Journalistin fragt: „Warum schreiben sie?“.

 

BEOBACHTE den Großen Einsamen und wiederhole seine Fehler.

 

TRAGE den gelben Hosenanzug deiner Mutter.

 

ERZÄHLE dem autistischen Singer-Songwriter, du seist Journalist.

 

DEFINIERE den Arbeitsweg als Promenade.

 

ERKENNE den Langweiler als „langweiligsten Menschen der Welt“

und freue dich auf das Treffen.

 

UNTERBRICH NIE dein Stand-up, auch nicht im Sitzen.

 

VERSCHWEIGE dem Taxifahrer, dass der Weg nicht das Ziel ist.

 

BETRITT die Verbotene Stadt durch den Ausgang.

 

VERWEIGERE dem Prominenten das Selfie nicht.

 

LÄCHLE, weil du für dein Buch „Theorie des Lächelns“ recherchierst.

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload