Noch keine Tags.
Tag Cloud
Featured Review

Das Fritz Brinckmann Buch 57

57. Kapitel

21.1.1978

Es liegt hinter mir. Eine unangenehme Sache, die wie durch ein Wunder glimpflich ausging. Schmutziger Schnee und viel zu helles Grau überall, so daß man das Fahle und Picklige dir Gesichter sowie jede frierende Falte zu sehen bekam. Man stand sich zitternd gegenüber, unpersönlich, trostlos, kalt. Ein Segen, daß Elenor viel für mich übrig hatte und guten Herzens war. Aber der Vater, der mich musterte und bis zuletzt in mir einen Staubsaugervertreter vermutete! Die Mutter, die mich ebenfalls zu lange musterte und der Tochter verbot, mit mir ins Auto zu steigen. So mußten wir im Haus bleiben.


Ich gab mir keine Mühe, begann nichts, ließ es mir nicht nehmen, erstmal einen Essay über dieses Mädchenzimmer zu schreiben. Elenor legte Al Jarreau auf und wurde mitleiderregend ängstlich.


Ein Positivposten war das andere Mädchen, die Krötenfreundin. Ein durchtriebenes Geschöpf, still, heimtückisch, sympathisch. Blond, braune Augen, aber ohne Figur. Schade.


Ja, aber Elenors Figur! Ich sah sie zum erstenmal nackt und traute meiner Wahrnehmung nicht, so herrlich schlank und doch an den richtigen Stellen was Rundes. Wir verabredeten uns für eine Party heute Abend (jugendliche Schmuseparty), und ich floh dieses entsetzliche Haus, diesen BRD-Bungalow.








© 2016-20 bei den Autoren und Künstlern der Gesellschaft